Geschirrspüler

Bis vor ca. 20 Jahren war das Handgeschirrspülen noch kostengünstiger als das Spülen in der Maschine, hat die Uni Bonn berechnet. Heutzutage jedoch ist das Spülen von Hand im Durchschnitt etwa doppelt so teuer bei der gleichen Geschirrmenge. Richtig eingesetzt spart ein Geschirrspüler somit nicht nur Zeit und Arbeit, sondern auch Energie und Wasser und schont damit die Umwelt.

Dabei sind die Ansprüche an das Gerät hoch: auch langstielige Gläser, Teetassen und verkrustete Töpfe sollen zuverlässig und dabei schonend gesäubert und dann noch getrocknet werden.

Gerätetyp, Ausstattung oder auch Programme beeinflussen den Stromverbrauch des Geschirrspülers. Viele Ausstattungsmerkmale moderner Geräte optimieren das Spülergebnis und helfen Energie zu sparen.

Eine sorgfältige Auswahl des Gerätes entsprechend Ihrer Haushaltssituation ist daher wichtig. Die nachfolgenden Informationen zu

helfen Ihnen, das optimale Gerät für Ihre Bedürfnisse zu finden

„Ist es nicht günstiger per Hand zu waschen, als eine Spülmaschine zu benutzen?“
Die Spülmaschine ist sparsamer als das Spülen von Hand. Besonders effizient arbeitet die Maschine, wenn sie voll beladen ist und das Geschirr nicht unter fließendem warmem Wasser vorgespült wurde. Dadurch wird unnötig Wasser und Energie verschwendet. Es reicht vor dem Einräumen grobe Speisereste im Mülleimer zu entsorgen.