Menü
Programmvielfalt
Programmvielfalt

© Bosch

Programmvielfalt

Neben Tellern und Tassen sollen auch empfindliche Gläser, Kunststoff und verkrustete Töpfe zuverlässig sauber und trocken werden. Das stellt hohe Ansprüche an den Geschirrspüler. Die meisten Geräte bieten verschiedene Programme in Anpassung an den Verschmutzungsgrad des Geschirrs. Die Programme unterscheiden sich im Wesentlichen in der Temperatur und der benötigten Zeit für einen Spülgang.

Im Folgenden sind Programme aufgelistet, die von fast allen Herstellern angeboten werden - allerdings oftmals mit einer anderen Bezeichnung. Die Wahl des Programms sollten Sie nach Abstimmung mit dem Benutzerhandbuch Ihrer Maschine tätigen, z. B. ist ein Intensivprogramm nur bei stark verschmutztem Geschirr sinnvoll.

Empfehlenswert ist die Wahl eines Energiesparprogrammes: Das dauert zwar länger spart aber Strom und damit Geld!

  • Eco-/Energiespar-/Standard-Programm
    Sparsames Programm für normal verschmutztes Geschirr. Die Reinigungstemperatur ist niedrig und liegt bei 45, 50 oder 55 °C. Relativ lange Programmdauer.
  • Automatikprogramme
    Die Verschmutzungsart und -menge wird mittels Trübungssensoren, die Geschirrmenge mit Hilfe der Beladungserkennung erfasst und so der Wasser- und Energieverbrauch optimiert. Unterschiedlicher Programmablauf und unterschiedliche Temperaturwahl je nach Gerätehersteller.
  • Schon-/Glas-/Handspül-/Feinprogramm
    Für leicht verschmutztes bzw. temperaturempfindliches Geschirr und Gläser; Reinigungstemperatur: 40 oder 45 °C.
  • Schnellprogramm/Kurzprogramm
    Schnellprogramm sind für wenig verschmutztes Geschirr geeignet, z. B. Partygeschirr, evtl. ohne Trocknung. Dauer ab 30 Minuten. Kurzprogramme mit Trocknung spülen normal verschmutztes Geschirr in rund 1 1/2 Stunden.
  • Intensivprogramm
    Für normal verschmutzte Töpfe, Pfannen und Zubereitungsgeschirr mit angetrockneten Speiseresten und stark verschmutztes Ess- und Kochgeschirr; Reinigungstemperatur: 65, 70 oder 75 °C.
  • Nachtspülprogramm/Extra leise
    Die Geräuschentwicklung wird besonders stark reduziert und liegt bei unter 40 dB (A).

Je nach Hersteller werden noch diverse Sonderprogramme für individuelles Spülgut angeboten, z. B. Kunststoffe, ein Hygiene-Programm zur besonders gründlichen Reinigung und Keimreduzierung oder auch Programme zur Maschinenreinigung.